Viel mehr als nur ein Trend: Immer mehr Menschen genießen das entscheidende Mehr an Lebensqualität, das ihnen Wellness verspricht. Die Wortkreation geht vermutlich auf den englischen Begriff „wealness“ zurück und bedeutet grob übersetzt soviel wie ganzheitliches Wohlbefinden. Über den genauen Ursprung sind sich Experten jedoch nicht einig – fest steht aber, dass der Begriff Wellness sowohl seelisches Wohlbefinden als auch Gesundheit und Fitness in sich vereint.

Eigentlich ist es also nur logisch, dass Wellnessangebote häufig auch einen gesundheitlichen Nutzen versprechen. Dabei geht es weniger um medizinisch nachweisbare Effekte als vielmehr um eine grundlegende Verbesserung des körperlichen und seelischen Wohlbefindens. Eine kräftige Massage sorgt nicht nur für angenehme Entspannung, sondern lockert ganz nebenbei auch noch die Muskelpartien. Die Durchblutung wird deutlich verbessert, der Zellstoffwechsel kurzfristig angekurbelt. Ähnliches gilt für Peelings, die zum Beispiel müde und schlaffe Haut wieder auf Trab bringen, oder zum Beispiel heiße Wellness-Bäder. Dabei ist es für den Laien nicht immer ersichtlich, ob ein bestimmtes Treatment in erster Linie Beauty, Gesundheit oder Wohlbefinden dient. Oftmals werden verschiedene Wirkungsweisen gekonnt miteinander kombiniert, um so das Optimum an Pflege, Schönheit & Fitness herauszuholen. Besonders deutlich wird dies beispielsweise bei einem Besuch im Day Spa oder gleich bei einem ganzen Wellnessurlaub: Von gesunder Ernährung über Entspannungsübungen bis zur Massage können Gäste hier oftmals ein komplettes Wohlfühlpaket buchen, das Körper, Seele & Geist gleichermaßen in Balance bringen soll.

Neben den vorgestellten Anwendungsmöglichkeiten gibt es jedoch einen Bereich, der sich ganz auf die Gesunderhaltung spezialisiert hat. Medical Wellness ist das Zauberwort, das zu Deutsch etwa als „gesundheitstechnische Wellness“ übersetzt werden kann. Auf Grundlage eines ganzheitlichen Gesundheitsbegriffs werden gezielt Maßnahmen zur Verbesserung der individuellen Lebensqualität angeboten. Dabei können, je nach Anbieter, medizinische Anwendungen und reine Wohlfühlbehandlungen gezielt miteinander kombiniert werden. Für einen seriösen Umgang mit gesundheitstechnischer Wellness setzt sich zum Beispiel der Deutsche Medical Wellness Verband e.V. gemeinsam mit seinen Mitgliedern ein.