Unter Grüner Star oder auch Glaukom, versteht man eine Reihe von Augenerkrankungen, die den Sehnerv durch erhöhten Augeninnendruck schädigen. Wird die Krankheit nicht behandelt, führt sie nach und nach zum Verlust des Sehvermögens, bis letztendlich totale Blindheit folgt. Grüner Star, Grauer Star, diabetische Augenerkrankungen und die Makuladegeneration sind derzeit die Hauptkrankheiten für die Erblindung eines Menschen.

Von den unterschiedlichen Glaukomarten ist die bekannteste Erkrankung das Weitwinkelglaukom. Bei dieser Krankheit bleibt der Winkel zwischen Hornhaut und Iris, durch den das Augenwasser abfließt, offen. Durch den offenen Winkel ist das Abfließen des Augenwassers, in den Schlemm-Kanal nicht ausreichend. So kann sich Flüssigkeit im Auge stauen und es entsteht dabei ein Druck, der über dem normalen Wert liegt. Liegt der Wert dauerhaft, erkrankt man an einem Gaukom.

Die Ursache hierfür ist leider nicht bekannt. Aber nicht nur Patienten, die einen erhöhten Augeninnendruck aufweisen, erkranken an einem Glaukom. Im frühen Stadium treten bei einem Glaukom eher geringfügige Symptome auf, die oft nicht erkannt und nicht behandelt werden. Nach einiger Zeit führt dieser Augeninnendruck jedoch zu einem Absterben der lichtempfindlichen Zellen in der Netzhaut in den Nervenfasern. Zu Beginn entwickeln die Betroffenen nur einen Tunnelblick, der oft erst gar nicht wahr genommen wird. Doch dies verschlimmert sich im Verlauf der Krankheit, bis es zum Schluss zum Verlust des Sehvermögens kommen kann.

Leider ist derzeit noch nicht genau erforscht, inwieweit der Augeninnendruck sich zerstörend auf die Netzhaut auswirkt, fest steht nur, dass bei Nichtbehandlung keine Besserung eintritt.

Bei einem Engwinkelgaukom, im Gegensatz zum Weitwinkelgaukom, erhöht sich der Augeninnendruck, sehr schnell und füllt sich somit auch schnell mit Flüssigkeit. Dies kann dazuführen, das der Betroffene plötzlich starke schmerzen verspürt.

Der Grüne Star bzw. Gaukom ist leider immer noch nicht heilbar, jedoch kann mithilfe einiger wirkungsvoller Heilmethoden und Medikamenten die Krankheit kontrolliert werden. Laseroperationen versprechen ebenfalls Linderung.